Luftbild
Frühling HansEigenstetter
Schloß bei Nacht_Alex Steger.jpg
WörthFrühling2020BlickSchlossstr
BuntesWörthMärz2021.jpg

Pressemitteilungen zum Thema: Impfungen in der Stadt Wörth an der Donau

04.03.2021 Stand: 4.3.2021

Pressemitteilung des Landkreises Regensburg,

ergänzt durch ein Vorwort der Stadt Wörth a.d.Donau

 

Vorwort der Stadt Wörth a.d.Donau vom 04.03.2021:

Die Stadt Wörth begrüßt das neue Impfzentrum in Wörth und die Bereitschaft des Landkreises. Es ist sinnvoll und richtig, insbesondere die älteren Bürgerinnen und Bürger, in der Heimatgemeinde, also wohnortnah, impfen zu lassen.

Aufgrund der enormen Nachfragen aus der Bevölkerung weisen wir aber explizit darauf hin, dass die Impftermine für alle Impfwilligen und insbesondere die Termine für die Vorortimpfungen alleine und ausschließlich durch das Landratsamt bzw. durch das Impfzentrum vergeben werden.

Die Stadt Wörth a.d.Donau hat keinen Einfluss, genauso wie alle anderen Kommunen im Landkreis Regensburg, auf die Vergabe von Impfterminen.

Die Vergabe der Termine hängt von verschiedenen Faktoren ab, u.a. von der Verfügbarkeit des Impfstoffes, von der Art des Impfstoffes, von der Anzahl der Impfwilligen und die Einteilung der Impfteams.

Die Stadt Wörth a.d.Donau stellt nur benötigtes Personal zur organisatorischen Unterstützung des Landkreises bereit.

Bitte wenden Sie sich bei Fragen grundsätzlich direkt an das Landratsamt Regensburg/ Gesundheitsamt oder an das Impfzentrum des Landkreises.

 

 

Pressemitteilung des Landkreises Regensburg vom 04.03.2021:

Im Landkreis Regensburg wurden seit dem Impfstart am 27. Dezember 2020 bis einschließlich 2. März 2021, 14 Uhr, insgesamt 16.280 Impfungen verabreicht.

Davon wurden 10.351 für Erst- und 5.929 für Zweitimpfungen verwendet. Zum Stand 2. März 2021, 14 Uhr, haben somit 10.351 Personen eine Erstimpfung und davon 5.929 Personen bereits auch die Zweitimpfung bekommen. Damit liegt die Impfquote für den Landkreis Regensburg – die sich nach dem Anteil der Erstgeimpften an der Gesamtbevölkerung errechnet – bei 5,33 Prozent.

Gemeinde-Erstimpftermine können voraussichtlich noch im März abgeschlossen werden.

Mit den weiteren bereits vorgemerkten Gemeinden (in alphabetischer, nicht zeitlicher Reihenfolge) - Bernhardswald, Brennberg, Hemau, Köfering, Lappersdorf, Neutraubling, Nittendorf, Obertraubling, Pentling, Regenstauf, Tegernheim, Thalmassing, Wenzenbach und Wörth a.d.Donau – können die Gemeindeimpfungen dann in Abhängigkeit von der Verfügbarkeit der Impfstoffe möglicherweise bereits noch im März abgeschlossen werden, was die Erstimpfungen betrifft. Die Gemeindetermine zu den Zweitimpfungen finden – entsprechend der Vorgaben für den Impfstoff von BioNTech/Pfizer – exakt drei Wochen nach dem Erstimpfungstermin statt.

 

Gemeindeimpfungen so schnell wie möglich

Die genannten Landkreisgemeinden haben sich bereits für eine Vor-Ort-Impfung angemeldet und auch mit großem Engagement die notwendigen Vorbereitungen getroffen, meist auch schon abgeschlossen. Aufgrund der nach wie vor knappen Impfstoffmengen können die Vor-Ort-Impfungen aber erst dann verbindlich festgelegt werden, wenn für die dann konkreten Termine Impfstoff verlässlich zur Verfügung steht. Es liegt also nicht an den Gemeinden, dass nicht noch mehr Vor-Ort-Termine stattfinden konnten.

 

Gemeindeimpfungen sind ein Zusatz-Angebot des Landkreises Regensburg, das es in dieser Form in vielen anderen Landkreisen nicht gibt

Die sogenannten Gemeindeimpfungen sind ein Zusatz-Angebot des Landkreises Regensburg in jeweils enger Kooperation mit den jeweiligen Gemeinden. Es soll den Ü80jährigen Bürgerinnen und Bürgern einen wohnortnahen Impftermin ermöglichen. Dieses Zusatzangebot gibt es in den meisten der 71 Landkreise Bayerns in dieser Form nicht.

Der reguläre Anmelde-Weg zu einem Impftermin führt über das bayernweite Onlineportal www.impfzentren.bayern.de  Dort muss man sich registrieren lassen und bekommt dann je nach Verfügbarkeit der Impfstoffe einen Impftermin. Zusätzlich zu diesem Anmeldeweg hat der Landkreis als zweite Option die Gemeindeimpfungen eingeführt. Die Ü80jährigen Bürgerinnen und Bürger des Landkreises Regensburg können sich für beide Optionen anmelden, also sowohl auf dem bayernweiten Portal BayIMCO als auch bei der jeweiligen Gemeinde. Und sich dann dort impfen lassen, wo es schneller geht. Wer sich in seiner Gemeinde bisher noch nicht impfen lassen konnte, konnte somit nur diese überobligatorische Servicedienstleistung des Landkreises noch nicht nutzen. Die Anmeldung über das bayernweite Registrierungsportal BayIMCO war aber bisher schon möglich und wird auch weiterhin möglich sein.

 

Etwa 40 Prozent der Ü80jährigen wurde bisher geimpft

Darüber hinaus ist auch im Landkreis Regensburg die Impfung der Ü80jährigen Personen bei weitem noch nicht abgeschlossen. Vielmehr dürfte sich – wie auf Bundesebene – der Anteil der Impfdosen, die an Personen mit Altersindikation verabreicht wurden, bei etwa 40 Prozent bewegen. Nach heutiger Einschätzung wird es wohl bis Ende Mai dauern, bis alle Ü80jährige einen Impftermin erhalten haben. Wer daher als Ü80-jähriger bisher noch keine Impfung erhalten hat, gehört also nicht zu einer kleinen Minderheit der Nichtgeimpften. Sondern muss sich wie viele andere in Geduld üben, bis der Impfstoff in ausreichender Menge zur Verfügung steht und so die Impfquote bei den Ü80jährigen signifikant erhöht werden kann.

Kategorien: Rathaus

Cookie-Einstellungen

Zm unsere Webseiten für Sie otpimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Funktionale bzw. notwendige Cookies sind für den Betrieb der Webseite erforderlich. Sie entscheiden, ob Sie neben den notwendigen Cookies auch Statistik-Cookies zulassen. Bitte beachten Sie, dass aufgrund Ihrer Entscheidung eventuell nicht alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.

Welche Art von Cookies auf unserer Webseite www.stadt-woerth.de für Sie zugelassen werden, können über Sie über folgende Auswahl steuern:


→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.

Cookie-Name

Zweck

Gültigkeit

__RequestVerificationToken

Dieser Fälschungsschutz-Cookie wird von Web-Applikationen eingesetzt, die anhand von ASP.NET MVC-Technologien erstellt wurden. Er soll unberechtigtes Einstellen von Webseiteninhalten unterbinden, das sog. Cross-Site-Request-Forgery. Er enthält keine Informationen über den Nutzer.

Wenn Sie die Seite verlassen, wird der Cookie gelöscht.

ASP.NET_SessionId**

Dieser Cookie behält systemrelevante Informationen des Webbrowsers bei allen Seitenanfragen während eines Webseitenbesuches (Browsersession) bei. Er enthält keine Informationen über den Nutzer.

Wenn Sie die Seite verlassen, wird der Cookie gelöscht.