Webbanner der Stadt Wörth a. d. Donau
Bürgerserviceportal
Hier gelangen Sie zum Bürgerserviceportal der VG Wörth an der Donau
Gewerbeanmeldung online
Gewerbemeldung online
Energieberatung
Gerade im Gebäudebestand können durch Einsatz von optimierter Anlagentechnik und Verbesserung des baulichen Wärmeschutzes erhebliche Energieeinsparpotentiale bei gleichzeitiger Wirtschaftlichkeit für die Bauherren erreicht werden
Die Stadt Wörth ist Projektgemeinde im Energieberaternetzwerk Regensburg [...weiter]
Freiwilligenkarte

Rathaus der VG Wörth a.d.Donau > Pass- und Einwohnerwesen >

Organisationstyp Fischereischeine


Wenn Sie in Bayern den Fischfang ausüben wollen, müssen Sie einen gültigen Fischereischein und i.d.R. einen gültigen Erlaubnisschein bei sich führen und diesen auf Verlangen den Aufsichtspersonen zur Prüfung aushändigen. Den Fischereischein können Sie bei Ihrer örtlich zuständigen Wohnortgemeinde beantragen. Der Fischereischein für Erwachsene wird als Fischereischein auf Lebenszeit ausgestellt. Jugendliche, die das 14. Lebensjahr vollendet und die Fischerprüfung erfolgreich abgelegt haben, erhalten grundsätzlich ebenfalls den Fischereischein auf Lebenszeit. Den Jugendfischereischein können Jugendliche (Personen, die das 10., nicht aber das 18. Lebensjahr vollendet haben) ohne vorheriges Ablegen der Fischerprüfung erhalten. Dieser berechtigt allerdings zur Ausübung des Fischfangs nur in verantwortlicher Begleitung eines volljährigen Fischereischeininhabers. Für schwerbehinderte Personen gelten unter bestimmten Voraussetzungen Sonderregelungen. Wer sich nur vorübergehend in Deutschland aufhält und hier keinen Wohnsitz hat (z.B. Tourist), kann ebenfalls ohne vorherige Prüfung einen Fischereischein beantragen.

Wer den Fischereischein erhalten will, muss i.d.R. die Fischerprüfung in Bayern erfolgreich abgelegt haben. Die in einem anderen Land der Bundesrepublik Deutschland abgelegte Fischerprüfung wird unter bestimmten Voraussetzungen (bei der Gemeinde erfragen) anerkannt.

Über mögliche Ausnahmen von der Prüfungspflicht für Berufsfischer, Fischwirte und Auszubildende in diesem Beruf, Aussiedler oder Inhaber einer Raubfischqualifikation aus der ehemaligen DDR informieren die zuständigen Gemeinden. Gleiches gilt für Ausnahmen bei schwerer geistiger oder körperlicher Behinderung sowie für evtl. Härtefälle bei langjährigen Fischereischeininhabern aus anderen deutschen Ländern.

Den Fischereischein erhalten Sie auf Antrag mit unbeschränkter Geltungsdauer (Fischereischein auf Lebenszeit). Wer die Fischereiabgabe nur für fünf Jahre zahlt, darf nur in diesem Zeitraum fischen. Der Jugendfischereischein wird mit Wirkung von Ausstellungstag bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres erteilt.

Der Fischereischein für Touristen (volljährige Personen ohne Wohnsitz in Deutschland und ohne Nachweis der Fischerprüfung) ist höchstens drei Monate im Jahr gültig (Jahresfischereischein).

Wenn Sie den Fischereischein beantragen, müssen Sie der Gemeinde Vor- und Zunamen, Geburtstag und -ort und Ihre genaue Anschrift mitteilen. Das Bestehen der Fischerprüfung sowie die Bezahlung der Fischereiabgabe müssen Sie nachweisen und für die Ausstellung des Fischereischeines ein Passbild mitbringen. Minderjährige benötigen die Einwilligung eines Sorgeberechtigten.


Weitere Informationen im Bayerischen Behördenwegweiser


Name/Funktion Zi.-Nr. Telefon E-mail
Gerlinde Schindler
Sachbearbeiterin
2 09482/9403-13 E-Mail-Adresse des Ansprechpartners

AnschriftVerwaltungsgemeinschaft Wörth a.d. Donau

Rathausplatz 1
93086 Wörth a.d. Donau
Telefon 09482/9403-0
Fax 09482/9403-40
Internet www.stadt-woerth.de
E-Mail vg.woerth@realrgb.de
Öffnungszeiten Montag bis Mittwoch 08:00 bis 12:00 Uhr und 13:30 bis 15:30 Uhr, Donnerstag 08:00 bis 12:00 Uhr und 13:30 bis 18:00 Uhr, Freitag 08:00 bis 12:00 Uhr