Goldsteig - Tour S 12 Falkenstein - Wiesenfelden


Wandern Goldsteig Tour 12

Der gut markierte Qualitätswanderweg "Goldsteig" führt durch den Bayerischen und den Oberpfälzer Wald. Er beginnt in Marktredwitz und verläuft in zwei Varianten auf insgesamt 660 km durch das größte zusammenhängende Waldgebirge Mitteleuropas bis nach Passau.

Die Etappe S12 Falkenstein-Wiesenfelden der Süd-Variante des Goldsteiges führt dabei auch durch den Landkreis Regensburg.

Die 30 km lange Etappe startet am Pavillon westlich von Falkenstein zwischen Wanderparkplatz und Falkenstein. Zuerst geht es ein entspanntes Wegstück bis zur Wallfahrtskapelle Tannerl auf einer beschaulichen Waldlichtung, dann um den See von Postfelden herum und dann beginnt das Highlight der Tour: das Naturschutzgebiet Hölle. Nach dem urig geschnitzten Wegweiser „zur Hölle“ folgt eine ca. 4 km lange, naturbelassene Strecke entlang des Höllbachtales, einer außergewöhnlichen Naturlandschaft. Kurz vor der Fahnmühle verlässt der Goldsteig das Höllbachtal, um gleich darauf den Aufstieg zum Leiblberg anzugehen. In Aumbach ist dann eine verdiente Rast im Wirtshaus möglich.

Dann geht es weiter durch Wälder und eine herrliche Wiesenlandschaft ab- und aufwärts. Übers Perlbachtal gelangt man zum Gasthaus am See, über Hubmühle zum Schiederhof (Übernachtung möglich) und 4 km weiter nach Wiesenfelden.

Wanderführer sind im Buchhandel erhältlich! Sie können die Broschüren kostenlos bestellen oder beim Tourismusverband Ostbayern beziehen.

Informationen
Logo Goldsteig
www.goldsteig-wandern.de  (Hinweis: wählen Sie dort als Startort Falkenstein)