Ein kurzer Überblick über die Geschichte unserer Stadt 

“Wörth a. d. Donau - Stadt zwischen Strom und Berg” lautet der Titel des Buches, das anlässlich der 1200-Jahr-Feier im Jahre 1979 erschienen ist.

Dieser Buchtitel trifft voll zu und sagt über die Lage Wörths zwischen "Strom und Berg" alles aus. Der besondere Reiz der Landschaft liegt in der Zweigeteiltheit, im Süden die Donauebene, im Norden das größte zusammenhängende Waldgebirge Europas, der Bayerische Wald. Genau im Übergang liegt die Stadt Wörth, zwischen 320 und knapp 600 m über dem Meeresspiegel.

1806 wird mit der Unterzeichnung der Rheinbundakte durch Fürstprimas Carl v. Dalberg europäische Geschichte auf Schloss Wörth geschrieben. Die süddeutschen Staaten verbinden sich damit mit Napoleon gegen Preußen und Österreich. 1810 wird Wörth a. d. Donau bairisch.

Auf Grund der großen Bedeutung von Wörth a.d.Donau wurde der Markt 1954 von der Bayerischen Staatsregierung zur Stadt erhoben. Heute zeigt sich Wörth a.d.Donau als moderne, mit allen Bedürfnissen für das tägliche Leben ausgestattete Kommune, die deshalb auch als Unterzentrum gemeinsam mit der Nachbargemeinde Wiesent eingestuft wurde. Eine kontinuierliche Weiterentwicklung der Stadt hat sich in den letzten Jahren gezeigt und wurde auch von den Bürger/innen anerkannt. Dem Stadtrat gehören derzeit 5 Mitglieder der CSU, 2 Mitglieder der SPD, 3 Mitglieder der Überparteilichen Freien Wählergemeinschaft, 2 Mitglieder der VAW, 2 Mitglieder der Wählergruppe “Junge Bürger” sowie 2 Mitglied der Gruppe Bürgerforum Wörth-Bündnis 90/Grüne an. Bürgermeister Anton Rothfischer gehört ebenfalls der Überparteilichen Freien Wählergemeinschaft an.

Die Stadt mit rund 4.700 Einwohner hat gute Freizeiteinrichtungen, wobei das 1975 eröffnete Hallenbad ein besonderes Angebot für die Bürger ist. Wörth hat mit seinen Einrichtungen, der zentralen Lage zwischen Regensburg und Straubing, einen hohen Wohn- und Freizeitwert. Kinderkrippe, Kindergarten und Mittelschule, sowie Kreisklinik mit Gesundheits-Kompetenz-Zentrum und Seniorenwohnheim sind besonders hervorzuheben. Im neu renovierten Bürgerhaus befindet sich neben dem Bürgersaal die Musikschule der Stadt Wörth a.d.Donau.

Kreisklinik Wörth an der Donau


Das Rondellzimmer und die Schlosskirche wurden vom Landkreis Regensburg saniert und sind besondere Sehenswürdigkeiten. Wegen des Altenheimbetriebes können Besichtigungen nicht jederzeit durchgeführt werden. In diesen Räumen sowie im Bürgersaal finden ganzjährig Veranstaltungen statt. Nähre Informationen über das Programm finden Sie unter www.k-i-w.de. Das Rondellzimmer kann zudem für standesamtliche Trauungen gebucht werden.

Rondelzimmer 3

Die Stadtpfarrkirche St. Petrus lädt zur Besichtigung und zur Besinnung ein. Anschließend ein Spaziergang entlang des Kreuzweges von der Herrngasse zur Pestkapelle auf dem Herrnberg verschafft den notwendigen Überblick über die Stadt.

?Wörther Stadtansicht 1Ludwigstraße 2014