Webbanner der Stadt Wörth a. d. Donau
Bürgerserviceportal
Hier gelangen Sie zum Bürgerserviceportal der VG Wörth an der Donau
Gewerbeanmeldung online
Gewerbemeldung online
Kultur in Wörth
Logo Kultur in Wörth a. d. Donau
Das Kulturportal der Stadt Wörth a.d. Donau [...weiter]
ILE – Integrierte Ländliche Entwicklung
Logo AG Vorwald10 der 11 Mitgliedsgemeinden haben sich zur ILE Vorderer Bayerischer Wald zusammengeschlossen. Derzeit entsteht ein ILEK – Integriertes Ländliches Entwicklungskonzept in 7 Handlungsfeldern   ....weiter
WebOPAC Stadtbücherei Wörth an der Donau
Leben findet Innenstadt - PLANWERK
Interaktive Karte
Freiwilligenagentur
Wir fördern freiwilliges Engagement
Logo der Freiwilligenagentur des Landkreises Regensburg
...zur Homepage

Laudatio Ludwig Schindler


36 Jahre Stadtrat – was ist das schon ??? – Könnte man meinen.

Ab 18jähriger Zugehörigkeit gibt es bereits eine staatliche Auszeichnung für Verdienste im Ehrenamt. Die Stadtratstätigkeit war für ihn, für Dich - Ludwig, beileibe nicht das einzige Engagement.

Die ehrenamtliche Tätigkeit des Ortsheimatpflegers von 1974 - 1990, die Tätigkeit des weiteren Stellvertreters des Bürgermeisters von 1984 – 1990 gehören ebenfalls in diese Rubrik. 37 historische Gebäude erschließen sich durch die, von Dir gestalteten, Schilder dem Betrachter.

Wörth hat es ihm angetan – die Durchführung der Ausstellungen 

  • 1979 – „Wörth – Ort, Land und Leute in Gegenwart und Vergangenheit“
  • 1982 – „Die Wörther Schlossfestspiele von 1952 – 1968“
  • 1998 – „Schloss Wörth in Gemälden, Graphiken, Drucken, Fotografie und kunstgewerblichen Gegenständen“
  • 2003 – „100 Jahre Walhallabahn“ sowie
  • 2004 – die derzeitige Ausstellung „50 Jahre Wörth“ – zu besichtigen im Turm – ich lade Sie dazu ein !!

tragen seine Handschrift. Welcher Aufwand dahinter steckt kann nur erahnen, wer selbst solche Ausstellungen organisierte. Hinzu kommt noch der Zeitaufwand für die Aufsicht bei den Öffnungszeiten.

Gerne übernimmt Ludwig Schindler seit 40 Jahren Schlossführungen, wobei wir ihm sehr dankbar sind, dass er seit 2002 feste Zeiten für diese Führungen wahrnimmt und wir die Führungen ins Tourismusprogramm einbauen können. Und das alles ohne jegliche Entschädigung!

Ludwig Schindler war Verfasser der TSV-Festschrift im Jahre 1973, die er hervorragend gestaltete und er war durch diese Qualität selbst schuld, dass die Musikfreunde und die 1864er Schützen mit diesem Ansinnen zu ihm kamen. Dass dann Beiträge für die Festschriften verschiedener Feuerwehren oder anderer Vereine fällig wurden, ist seinem guten Ruf als „Schreiberling“ zu verdanken.

Die Büchlein und Bücher über Wörth mit den 2 Bänden „Alte Ansichten“, „Großgemeinde Wörth“, der Kirchenführer „Sankt Petrus“ oder die letzten Veröffentlichungen „1954 – 2004: 50 Jahre Stadt Wörth a.d. Donau“ und „Schloss Wörth in Bildern“ sind der sichtbare Beweis.

Der lebende Beweis wurde auf der Bühne aufgeführt mit „Elf Stammtisch-Szenen“ aus der 50jährigen Stadtgeschichte“ oder beim Europafest „Dalberg unterzeichnet die Rhein-Bund-Akte“.

Aktivitäten in den verschiedenen Vereinen haben ihm Ehrenmitgliedsurkunden eingebracht, so bei den Musikfreunden, beim TSV und den Zimmer-Büchsen-Schützen 1864.

Sein Schauspieltalent wurde nicht erst heuer bei den „Stammtisch-Aufführungen“ entdeckt – er war 10 Jahre prägendes Ensemblemitglied bei den Schlossfestspielen von 1952 – 1962. Die älteren Mitbürger und Mitbürgerinnen werden sich sicher noch an die „Kreuzritter“ oder an „Jedermann“ erinnern.

Nicht zuletzt hat er in seiner Eigenschaft als Lehrer an den Schulen Kiefenholz, Hofdorf und Wörth a.d. Donau, dort auch als Rektor, viele junge Wörther geprägt.

Ludwig Schindler ist ein Vorbild dafür, dass man in einer Gemeinde, in einer Stadt, Ehrenbürger werden kann, ohne ein großer Politiker sein zu müssen. Er hat es vorgelebt, sich für eine Gemeinschaft, ob Kommune, Pfarrei oder Gesellschaftsleben, einzubringen.

Hätten wir in Wörth, im Landkreis oder im Staat mehr Ludwig Schindlers – unsere Gemeinschaft würde dadurch nur profitieren.

Sehr geehrte Damen und Herren ! – Gestatten Sie mir eine persönliche Anmerkung:

Lieber Ludwig – ich kenne Dich seit 30 Jahren – immer streng und exakt – Du kannst aber auch anders sein, wie ich bei den vielen gemeinsamen Stunden der Proben für den „Stammtisch“ erfahren durfte – HERZLICHEN DANK dafür.

Viele Ehrungen und Auszeichnungen hast Du erhalten, ob Ehrenzeichen und Verdienstnadeln der Sport- und Schützenverbände, ob Auszeichnung des Bayerischen Ministerpräsidenten für Verdienste im Ehrenamt – ich bin mir sicher, die höchste Auszeichnung für Dich und Deine Verbundenheit mit der Stadt Wörth a.d. Donau ist die Verleihung der „Ehrenbürgerwürde“.

Herzlichen Glückwunsch hierzu.