Webbanner der Stadt Wörth a. d. Donau
Bürgerserviceportal
Hier gelangen Sie zum Bürgerserviceportal der VG Wörth an der Donau
Gewerbeanmeldung online
Gewerbemeldung online
Kultur in Wörth
Logo Kultur in Wörth a. d. Donau
Das Kulturportal der Stadt Wörth a.d. Donau [...weiter]
ILE – Integrierte Ländliche Entwicklung
Logo AG Vorwald10 der 11 Mitgliedsgemeinden haben sich zur ILE Vorderer Bayerischer Wald zusammengeschlossen. Derzeit entsteht ein ILEK – Integriertes Ländliches Entwicklungskonzept in 7 Handlungsfeldern   ....weiter
WebOPAC Stadtbücherei Wörth an der Donau
Leben findet Innenstadt - PLANWERK
Interaktive Karte
Freiwilligenagentur
Wir fördern freiwilliges Engagement
Logo der Freiwilligenagentur des Landkreises Regensburg
...zur Homepage

Was soll erreicht werden?


Was soll erreicht werden?

Die Nutzungsvielfalt, Versorgungssicherheit und Lebendigkeit der Innenstadt soll durch Aktivitäten von Eigentümern, Einzelhändlern, Dienstleistungs- und Handwerksbetrieben sowie Bewohnern gestärkt werden. Kernbereiche sind dabei:

Funktionsvielfalt und Versorgungssicherheit

  • Erhaltung und Entwicklung der Innenstadt als Ort zum Wohnen und Arbeiten, für Wirtschaft und Handel, Kultur und Bildung sowie für Versorgung und Freizeit
     
  • Nutzungsvielfalt durch Stärkung verschiedener Funktionen, wie z. B. Wohnen, kulturelle und öffentliche Einrichtungen, Handel
     
  • Gebäudeleerstand soll vorgebeugt und vorhandener Leerstand beseitigt werden. Ziel dabei ist eine möglichst langfristig wirksame Stabilisierung


Soziale Bindekraft

  • Miteinander vielfältiger Wohnformen für alle gesellschaftlichen Gruppen
     
  • Stärkung des sozialen Zusammenhalts durch Gemeinschaftseinrichtungen für Treffen, Gespräche und Veranstaltungen  


Aufwertung des öffentlichen Raumes

  • Erlebbarkeit der öffentlichen Räume, d. h. für alle zugänglich und nutzbar
     
  • Belebung der Innenstadt durch Orte mit Aufenthaltsqualität und für Aktivitäten  


Stadtbaukultur

  • Räumliche Vielfalt durch Erhalt und behutsame Anpassung kleinteiliger Raumstrukturen sowie durch Aktivierung und stadtverträgliche Integration freier Räume und Flächen
     
  • Pflege des Stadtbildes durch Erhalt und Schaffung historischer Gebäude, markanter Punkte, schöner Plätze ... 


Stadtverträgliche Mobilität

  • Verträgliches Miteinander von Bus-, Kfz-, Rad- und Fußverkehr - funktionsfähige Bedingungen für den motorisierten Verkehr und gute Erschließung für den Rad- und Fußverkehr
     
  • Verbesserung der Funktion und Gestaltung verschiedener Straßen, Wege und Kreuzungen